Geräuschtonmeisterin

REGELN AM BAND BEI HOHER GESCHWINDIGKEIT /
Rules of the Assembly Line, at High Speed

Dokumentarfilm von Yulia Lokshina,
Sound Design: Andrew Mottl, Mischung: Christoph Merkele, D 2020, Farbe, 92 Min., Tonformat: 5.1
Produktion: wirFilm, HFF München

Eine Kleinstadt in Westdeutschland ist die Endstation für 26000 Schweine pro Tag und ein temporäres Zuhause für eine Legion von osteuropäischen ArbeitsmigratInnen. Ein ungleicher Kampf mit der Ökonomie, den Arbeitsbedingungen und der Sprachlosigkeit, mit den Behörden und dem Konzern entsteht.
Während AktivistInnen für die Rechte der ArbeiterInnen demonstrieren, proben in München GymnasiastInnen das Stück „Die Heilige Johanna der Schlachthöfe“ und reflektieren über die deutschen Wirtschaftsstrukturen und ihr Verhältnis dazu.
Verwoben mit den Gedankengängen der Jugendlichen und ihrer Arbeit am Text erzählt der Film in unterschiedlichen Fragmenten über Bedingungen und Facetten von Leiharbeit und Arbeitsmigration in Deutschland.

A small town in Western Germany is the last stop for 26,000 pigs per day and a brief home for masses of Eastern European temporary workers.
The workers of the largest slaughterhouse in the country are fighting for survival, while German activists who stand up for their rights are fighting against the local authorities. At the same time, Munich high school students are working on the play "Saint Joan of the Stockyards" and trying to grasp the old text and German capitalism of our days.
Interwoven with thoughts of the young people and their examination of the text in the rehearsals, the film deals in various fragments with conditions and facets of temporary work and labour migration in Germany.

Filmfestival MAX OPHÜLS PREIS 2020 Preis in der Kategorie Wettbewerb Dokumentarfilm