Originaltonmeisterin

DIE KATZE WÄRE EHER EIN VOGEL ...
The cat would rather be a bird ...


Dokumentarfilm von Melanie Jilg
D 2007, 55 Min., Tonformat 2.0

Vier intersexuelle Menschen erzählen von ihren Erfahrungen, Gedanken und Gefühlen. Was bedeutet die Infragestellung des Geschlechts, einer der wichtigsten Identitätsgrundlagen in unserer Kultur; sie erzählen von Fremdheit im eigenen Körper und Fremdheit in der Gesellschaft, die damit einhergehende Tabuisierung und zwanghafte Anpassung an die heterosexuelle Norm durch schwerwiegende Eingriffe in die (körperliche) Integrität eines Menschen; keine Möglichkeit sich auszudrücken, weil man schnell an Sprach- und Wissensbarrieren stößt und gleichzeitig die Sehnsucht nach Wahrnehmung und Anerkennung. Doch wo liegt das eigentliche Problem?
Ein «visuelles Hörstück» zu einem lange verschwiegenen Thema,
zu Sprach- und Wissensgrenzen rund um ein tabuisiertes Phänomen.

Four intersexual people talk about their experiences, thoughts and feelings:
What effect has the challenge of your sex, one of the most important basic of our culture, to your daily life?
They speak about strangeness in their bodies and foreignness and tabooization in society and the
obsessive conformation to the heterosexual standard by grave surgeries; no possibility to express yourself
because there are no suitable words and nobody knows anything about intersex (except the medical scientists).
But, of course, there is the desire for public perception and acceptance. So where is the real problem?
This film does not want to give a medical or biological explanation for the “phenomenon: intersex”!
NO medical scientists or pictures of intersexual genitals!
It`s just an simple, straightforward experiment
to listen to those people who kept silent for a long time
and from whom we could learn a lot.


Screenings:
Queer Lisboa 2011, Lissabon, Portugal
Ladyfest 2010, Leipzig, Deutschland
Queerfilmfestival 2009, Barcelona, Spanien
Entzaubert 2008, Berlin, Deutschland
Pink Apple 2008, Zürich, Schweiz
LSF 2007, Hamburg, Deutschland